Kaminholzregal Außen

Gartenpirat Kaminholzregal mit Rückwand für 1,8 m³ Holz
Preis: Derzeit nicht verfügbar

Ein Kaminholzregal außen ist der perfekte Kaminholzunterstand für zu Hause. Brennholz ist ein wichtiger Wärmelieferant, der darüber hinaus ökologisch wertvoll ist. Besonders effizient ist Brennholz oder Kaminholz dann, wenn es entsprechend seiner Beschaffenheit gelagert wird.

Nicht jeder Mann oder jede Frau ist in der Lage oder hat genügend Zeit, sich einen solchen Unterstand für draußen selbst zu bauen. Aus diesem Grund sind die im Handel erhältlichen Konstruktionen einen sinnvolle Alternative.

Wozu dient ein Kaminholzregal für außen?

Um Kaminholz so aufzubewahren, dass sich weder Schimmelpilzbefall noch Verrottungserscheinungen einstellen, sind Trockenheit und eine ausreichende Belüftung wichtig. An einem solchen Platz kann feuchtes Kaminholz gut abtrocknen. Es hält somit seine kernige Konsistenz bei. Diese ist die Voraussetzung für eine möglichst maximale Wärmeentwicklung.

Experten empfehlen, das Brennholz für den Kamin nicht unmittelbar auf das nackte Erdreich, sondern in ein Kaminholzregal außen zu legen. Dadurch kann es weder Feuchtigkeit, noch Ratten oder Holzschädlinge anziehen.

Günstig ist ein Ort, an dem das Holz in der Sonne und im Wind liegen kann. In einem Kaminregal für außen wird das Holz außerdem vor Niederschlag geschützt aufgestapelt. Dort kann es mindestens über zwei Jahre hinweg verbleiben. Das hat den Vorteil, dass das Kaminholz eine optimale Restfeuchte von 20 Prozent aufweist. Der Heizwert des Materials ist dann besonders hoch.

Welche Vorteile bringt ein Kaminholzregal außen mit sich?

Ein stabiles, luftdurchlässiges Kaminholzregal für außen mit oder ohne Rückwand von OUTFLEXX bewahrt das Holz sowohl von der offenen als auch von der rückwärtigen Seite her vor direkter Nässe. Das Holz trocknet ab und bleibt auch trocken. Durch das Integrieren zusätzlicher Wandteile kommt es zu einer Beschleunigung des Trocknungsvorgangs. Durch eine intensive Belüftung ersparen sich die Nutzer das regelmäßige Umschichten des Kaminholzes.

Gut durchgetrocknetes Kaminholz ist zudem für einen geringeren Ausstoß an Schadstoffen bekannt. Das schont wiederum der Kaminabzug, weil der Versottungsgrad abnimmt. Gleichzeitig wird die Lebensdauer des Ofens verlängert.

Hochwertige Kaminholzregale für außen mit einem bestimmten Design dienen als optisch ansprechender Sichtschutz. Sie können somit zur Verschönerung eines Außenareals beitragen und erfüllen gleichzeitig eine Funktion.

Welche Arten von Kaminholzregalen für außen sind handelsüblich?

Mittlerweile werden auf dem Markt auch wegen der zunehmenden Nachfrage nach umweltfreundlichen Brennstoffen viele verschiedene Arten von Kaminholzregalen für außen präsentiert. Die Kaufentscheidung fällt dann nicht gerade leicht. Hilfreich können folgende Anhaltspunkte sein:

Die Abmessungen eines Kaminholzregals für außen variieren. Als Richtwert lässt sich angeben, dass in ein Kaminholzregal außen ungefähr der Brennholzvorrat für 12 Monate eingelagert werden kann. Zweckmäßig ist es, den Kaminholzunterstand daher lieber etwas größer als zu klein zu wählen. Das erleichtert das Beschicken und es können noch Reserven aufgenommen werden. Das kann passieren, wenn das Brennholz beispielsweise kostengünstig eingekauft wird, denn Aktionspreise sind nicht auszuschließen.

Wie groß sollte ein Kaminholzregal für daußen sein?

Das Volumen eines Kaminholzregals für außen hängt nicht nur von der Breite und der Höhe des Unterstandes ab. Auch die Tiefe des Kaminholzregals für außen ist bedeutsam. Von Gartenpirat gibt es beispielsweise Kaminholzregale außen, die ein Fassungsvermögen von knapp zwei bis zweieinhalb Kubikmeter besitzen. Sie sind noch erweiterbar. Die durchschnittliche Tiefe der Kaminholzregale außen liegt bei ungefähr 30 bis 35 cm. Das genügt, um diese gängigen Scheitlängen übereinander zu legen. Besser sind Unterstände mit einer Tiefe von bis zu einem Meter. Diese können besonders lange Brennhölzer aufnehmen, die erst noch gespalten werden sollen.

Welche Materialien eignen sich am besten?

Hinsichtlich der Materialien sollten möglichst nicht rostende Werkstoffe wie Holz, Dachpappe, Metalle mit verzinkten Oberflächen oder Kunststoffe ausgesucht werden. Als massives Holz eignet sich feuchtigkeitsbeständiges kesseldruckimprägniertes Holz der Kiefer oder der Fichte. Typisch sind Erzeugnisse von Gartenpirat, Promex und prima terra. Nicht selten werden Geflechte aus Weidenruten verwendet.

Polyvinylchlorid oder PVC zeichnet sich durch eine hohe Witterungsbeständigkeit und ein niedriges Eigengewicht aus. Allerdings wirken PVC-Kaminholzregale für draußen optisch nicht so schön.

Bei den Metallregalen überwiegen Modelle aus feuerverzinkten Stahlverstrebungen oder aus Eisen mit einer korrosionsbeständigen Pulverbeschichtung. Diese ist zusätzlich farblich gestaltet. Eine Besonderheit unter den Kaminholzregalen außen aus sogenanntem Zinkalume.

Diese Beschaffenheit resultiert aus der innovativen Materialkombination von Zink und Aluminium als Legierung. Leichtigkeit, Korrosionsbeständigkeit, eine ausgezeichnete Widerstandsfähigkeit gegenüber Umwelteinflüssen und Wartungsarmut sind die positiven Eigenschaften dieser Artikel. Derartige Artikel bietet beispielsweise Outflexx in Silber und in Anthrazit an.

Gibt es auch besondere Modelle?

Wer großen Wert auf ein bestimmtes Design legt, der kann sich ein Kaminholzregal für außen aus Cortenstahl anschaffen. Dieser erhält im LAufe der Zeit durch das gewollte Rosten eine Vintageoptik. Vom Hersteller Metalltechnik Dermbach GmbH werden mehrere Facetten an Kaminholzregalen außen aus Cortenstahl in Edelrostoptik verkauft.

Für einen erwünschten dekorativen Stil eignen sich Kaminholzregale außen mit einer Öffnung aus Wellen oder Rauten, als eckige oder als ovale Version. Beliebt sind gegenwärtig standsichere Materialkombis aus Metall und Beton oder Holz und Schiefer.

Worin unterscheiden sich die Kaminholzunterstände?

Des Weiteren unterscheiden sich die Kaminholzregale für außen durch ihren Korpus. In diesem Zusammenhang werden rundum geschlossene und überdachte, nur an der Frontseite offene oder nur nur überdachte, lediglich aus einem Gerüst konstruierte Ausführungen offeriert. Üblich sind ferner Kaminholzregale für außen mit einer offenen oder geschlossenen Rückwand und mit oder ohne Seitenteile.

Hilfreich können Halterungen für de Wand oder Dachrinnen für den Wasserablauf an der Abdeckung sein. Nicht zu vergessen sind die Unterbauten für den Boden.

Worauf sollte beim Kauf eines Kaminholregals für den Außenbereich geachtet werden?

Vor dem Einkauf kann das Anfertigen einer Checkliste hilfreich sein. Dazu werden erst alle Ideen und Ratschläge gesammelt und dann die eigenen Vorstellungen hinzu gefügt. Auf jeden Fall sind die persönlichen Wünsche ausschlaggebend, denn ein Kaminholzregal außen soll nicht nur eine visuelle, sondern auch eine funktionale Bereicherung sein.
Neben dem Zweck und dem Aufstellort im Außenareal geht es weiterhin um den zur Verfügung stehenden Platz und den späteren Standort. Dann kann unter Umständen eine Bodenverfestigung mit Beton erforderlich werden.

Das Preislimit, das Fassungsvermögen, sprich Höhe mal Breite mal Tiefe, das bevorzugte Material und ein gewisses Sortiment an Zubehör sind ebenfalls zu bedenken. Die Preisspannen bei Kaminholzregalen außen liegen zwischen 40 Euro und 1.200 Euro je nach Größe und Ausstattung. Gleich mitbestellt werden können diverse Erweiterungsmodule, wenn deren Bedarf zum aktuellen Zeitpunkt schon absehbar ist. Diese dienen später als Zusatzvolumen.

Ist man in der Lage, das Kaminholzregal außen selbst zu errichten, dann darf es vielleicht ein vormontierter Bausatz im Quer- oder Hochformat sein. Anderenfalls erstellen auch Firmen diese Unterstände komplett.

Das Querformat ist perfekt, wenn das Kaminholzregal außen auf einem Balkon oder auf einer Terrasse stehen soll. Viele Innovationen lassen sich wie das Kaminholzregal für außen von Outflexx mit Abdeckplane wahlweise in beiden Varianten aufstellen.


Kaminholzunterstand.com | Kaminholzregal Außen





Ein Kaminholzregal außen im Garten ist eine lohende Anschaffung. Schließlich wird das Holz im freien nicht nur von Insekten befallen sondern ist auch der Witterung ausgesetzt.

Kaminholregal außen - in der Praxis
  • Praktischer Nutzen
  • Preis / Leistung
  • Verfügbarkeit und Anschaffung
4,0

Kurzfassung

Ein Kaminholzregal für außen ist ein wichtiger Bestandteil der Lagerung un Pflege des Brennholzes. Wenn man es einfach aufschichtet, nimmt die Gefahr in Kauf, dass des feucht wird, verrottet oder sogar von Insekten befallen. Nur wenn das Feuerholz für den Kamin richtig gelagert wird, wie in einem Kaminholzregal, wie sie hier vorgestellt werden, geht wirklich sicher, dass das Holz auch die gemütliche und angenehme Atmoshphäre schafft, die es soll.