Kaminholzunterstand Holz

Preis: EUR 104,99

Kosten für fossile Brennstoffe wie beispielsweise Gas oder Öl steigen immer weiter an. Dabei handelt es sich lediglich um einen Grund, warum das Heizen mit Holz zunehmend beliebter wird. Damit kein Holz weggeworfen werden muss, ist auf die richtige Lagerung zu achten. Besonders Sauberkeit, Sicherheit und Trockenheit spielen dabei eine wichtige Rolle. Nur gut gelagertes und trockenes Holz kann zum Heizen verwendet werden. Ideal für die Aufbewahrung dient ein Kaminholzunterstand Holz. Vor allem für die Lagerung im Freien bietet er sich an. Beim Kauf von einem Kaminholzunterstand Holz gibt es einige Dinge zu beachten, um das Holz richtig zu lagern.

Kaminholzunterstand Holz

Worauf sollte beim Kauf von einem Kaminholzunterstand aus Holz geachtet werden?

Der Kauf hängt von verschiedenen Faktoren ab. Von großer Bedeutung ist die Größe. Der Kaminholzunterstand aus Holz muss ausreichend Kapazität umfassen, um das Brennholz für den jährlichen Bedarf lagern zu können. Wenn genügend Platz vorhanden ist empfiehlt sich ein größeres Regal oder die Kombination mehrerer Regale.

Da Holz in unterschiedlichen Größen gelagert wird, gilt es auch auf das passende Modell zu achten. Eine zu kleine Abdeckung bietet nicht ausreichend Schutz vor Regen oder Eindringlingen. Auch die persönlichen Vorstellungen fließen mit in die Kaufentscheidung ein. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und das Gleiche gilt für den Kauf von einem Kaminholzunterstand aus Holz.

Das Kaminholzregal gibt es in den verschiedensten Ausführungen, so dass für jeden Typ etwas dabei ist. Online lassen sich verschiedene Farben und Varianten testen, um das richtige Regal ausfindig zu machen. Unter anderem spielt der Platz eine weitere Rolle. Wie bereits erwähnt benötigt der Unterstand ausreichend Platz, damit genügend Holz für das ganze Jahr gelagert werden kann. Zubehör und Zweck vom Kaminholzunterstand aus Holz müssen noch vor dem Kauf geklärt werden.

Ein Kaminholzunterstand aus Holz kann für den Innen- als auch den Außenbereich verwendet werden. Vor dem Kauf muss diese Frage geklärt werden, da es Unterschiede bei der Lagerung im Freien und Innenraum gibt.

Wo liegen die Vorteile bei einem Kaminholzunterstand aus Holz?

Unterstände für Holz gibt es sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Holzscheitel können auch ohne die Hilfe eines Regals gestapelt werden, dennoch bietet dir der Unterstand ausreichend Stabilität. Im Laufe der Zeit wurden unterschiedliche Varianten entwickelt wie beispielsweise aus Glas oder Edelstahl, die den Lagerraum optisch in ein besseres Licht rücken.

Auch gibt es Vorteile bei der Lagerung im Außenbereich. Ideal ist die Trocknung im Freien, um den Wassergehalt im Holz auf unter 15 Prozent zu halten. Dadurch vermeidet man die Versottung des Kamins und einen erhöhten Schafstoffausstoß. Bei einer Außenlagerung wird oft auf ein Schrägdach mit Regenrinne gesetzt, die vor Regen und Schädlingen schützt. Je nach Modell bietet der Kaminholzunterstand aus Holz auch Sichtschutz vor den Nachbarn oder vorbeigehenden Passanten. Durch Entstehung unterschiedlichster Varianten kann das Kaminholzregal außen zu einer Verschönerung des Gartens beitragen.

Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?

Die Lagerung in einem Kaminholzunterstand aus Holz ist sehr wichtig. Insbesondere sollten die Holzscheitel nicht zu eng anliegen. Ohne ausreichend Platz für die Aufnahme von Luft können nicht alle Stücke gleichzeitig getrocknet werden. Folge ist der Verlust an restlicher Feuchtigkeit. Die Seite der Rinde sollte nach unten schauen, damit es nicht zur Fäulnisbildung kommt. Auch kleinere Rundhölzer müssen richtig gestapelt werden. Ansonsten erhöht sich das Risiko auf Schimmelbefall. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass alle Seiten vom Kaminholzregal offen zugestellt sind. Aus diesem Grund stehen Regale nicht direkt an der Wand, sondern besitzt einen Sicherheitsabstand von 10 bis 20 Zentimetern. Das schützt vor Schimmelbildung und die Wand vor Nässe. Bei größeren Flächen haben sich luftundurchlässige Planen bewährt.

Wie lange sollte das Brennholz darin gelagert werden?

Damit das Holz richtig austrocknen kann, wird eine Lagerungszeit von rund 1,5 bis 2 Jahren empfohlen. Eine zu kurte Lagerung erhöht den Schadstoffausstoß und eine zu lange lässt die gasreichen Bestandteile im Holz verloren gehen.

Fazit:

Bei einem Kaminholzunterstand aus Holz handelt es sich um eine hervorragende Chance sein Holz schön und sicher zu lagern. Vor dem Kauf von einem Kaminholzunterstand Holz müssen einige Dinge wie Platz, Zweck und Preis überlegt werden. Regale für die Aufbewahrung von Holz gibt es bereits in den unterschiedlichsten Ausführungen, wobei jeder etwas Passendes findet. Ein passend gewähltes Modell bewahrt nicht nur das Holz auf, sondern verleiht dem Garten eine persönliche Note.

Wer sich einen Kaminholzunterstand aus Holz kaufen möchte, der findet bei Amazon verschiedenste Angebote:

 


Kaminholzunterstand.com | Kaminholzunterstand Holz





Ein Kaminholzunterstand aus Holz fügt sich sehr harmonisch in die meisten klassischen Gärten ein. Er ist natürlich und praktisch zugleich.

Kaminholzunterstand aus Holz - in der Praxis
  • Praktischer Nutzen
  • Preis / Leistung
  • Verfügbarkeit und Anschaffung
4,3

Kurzfassung

Ein Kaminholzunterstand aus Holz unterstreicht die natürliche Art des Feuerholzes. Er passt sich in der Regel sehr gut in den Garten ein und ist ein schönes Element bei der Lagerung des Holzes für den Winter.